Aischa Bint Abu Bakr

Aus islam-pedia.de
(Weitergeleitet von Aischa)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aischa Bint Abu Bakr
Geburtsort?
Todesdatum17. Ramadhan im Jahre 57 n. H.
EhemannMuhammad
VaterAbu Bakr as-Siddiq
MutterUmm Rumman
Kinderkeine


Aischa bint Abu Bakr (arab.: عائشة بنت أَبي بكر) war eine der Ehefrauen des Propheten und eine der Mütter der Überzeugten. Der Name Aisha bedeutet „die Lebende“. Aischa wurde im 5. Jahr nach der Offenbarung des Qurans geboren. Sie verlobte sich mit dem Propheten (ALLAHs Frieden und Segen über ihn) im Alter von sieben Jahren und war im Alter von neun Jahren mit ihm verheiratet. Der Prophet (ALLAHs Frieden und Segen über ihn) starb, als sie im Alter von 18 Jahren war. Aisha starb am 17. Ramadhan im Jahre 57 nach Islamischer Zeitrechnung (Hidschra) im Alter von 66 Jahren.


Herkunft[Bearbeiten]

Sie war die Tochter von Abu Bakr As-Siddiq, der Lieblingsgefährte des Gesandten Allahs (ALLAHs Frieden und Segen über ihn). Die Mutter von Aischa (ALLAHs Wohlgefallen auf ihr) hieß Umm Rumman. Sie nahm den Islam an und wanderte mit dem Propheten (ALLAHs Frieden und Segen über ihn) nach Medina aus und starb. Muhammad (ALLAHs Frieden und Segen über ihn) verrichtete das Totengebet für sie und begrub sie mit eigenen Händen. Er betete zu Allah ta'ala und sagte:

„O Allah, Du weißt, was Umm Rumman Deiner Religion und Deines Gesandten Willen tat und erlitt!“

Der Bruder von Aischa hieß Abdel Rahman Ibn Abu Bakr, der später zum Islam konvertierte. Die Stiefgeschwister von Aischa waren Asmaa und Abdullah. Die meiste Überlieferung der Hadithe stammte von Aisha. Allah (ta'ala) erklärte sie für schuldlos nach dem Lügenskandal. Sie war einer der gebildetsten Frauen, die sich in der Lyrik, Epik und Koraninterpretation und -wissenschaften auskannte.


Die Ehe mit dem Propheten (ALLAHs Frieden und Segen über ihn)[Bearbeiten]

Ehefrauen des Propheten Muhammad
Mütter der Überzeugten (Muminiin)

1. Khadidscha Bint Khuwaylid

2. Sauda Bint Zama

3. Aisha Bint Abu Bakr

4. Hafsa Bint Umar

5. Zaynab Bint Khuzayma

6. Umm Salama Hind Bint Abi Umayya

7. Zaynab Bint Dschahsch

8. Dschuwairiya Bint al-Harith

9. Umm Habiba Ramla Bint Abu Sufyan

10. Safiyya Bint Huyayy

11. Maimuna Bint al-Harith

12. Maria al-Qibtiyya


Nach dem Tod von Khadidscha (ALLAHs Wohlgefallen auf ihr) ging Chaula Bint Hakem zum Propheten (ALLAHs Frieden und Segen über ihn) und sagte: :„Möchtest du dich nicht verehelichen, o Gesandter Allahs?“ Da weinte der Prophet (ALLAHs Frieden und Segen über ihn) und sagte: „Soll ich etwa nach Khadidscha eine andere Frau heiraten?“ Sie antwortete: „Ja, oh, Gesandter Allahs. Wer sorgt denn für das Haus und für die Kinder?“ Der Prophet (ALLAHs Frieden und Segen über ihn) erwiderte: „Also, wen?“ „Entweder ehemals verheiratet, oder noch nicht verheiratet, wie du willst“ antwortete sie. Er sagte: „Wer ist die, die ehemals verheiratet war?“ „Sauda Bint Zama“ antwortete sie. Sauda (ALLAHs Wohlgefallen auf ihr) war die Frau, die Muhammad (ALLAHs Frieden und Segen über ihn) vor Aisha (ALLAHs Wohlgefallen auf ihr) heiratete. Dann fragte er: „Und wer ist die, die noch nicht verheiratet ist?“ „Die Tochter des dir liebsten Menschen; Aisha Bint Abu Bakr El-Seddik“ sagte sie. Er sagte: „Gehe zu ihren Eltern und sag ihnen Bescheid über mein Werben um Aisha!“ Chaula ging daraufhin in das Haus von Abu Bakr. Sie sagte zu Umm Rumman: „Oh Umm Rumman, sei erfreut über die beste Nachricht in deinem Leben!“ Sie fragte: „Und welche?“. Chaula antwortete: „Der Gesandte Allahs schickt mich, um Aisha für ihn zu werben.“

Als Abu Bakr nach Hause zurückkehrte, sprach er zu Chaula und sagte: „Gehe nun zum Gesandten Allahs und sage ihm, dass er gerne zu uns kommen kann, damit er um die Hand von Aischa anhält.“ Somit verlobte er sich mit Aischa, als sie noch sieben Jahre alt war.

Der Sinn der Ehe des Propheten (ALLAHs Frieden und Segen über ihn) mit der jungen Aisha (ALLAHs Wohlgefallen auf ihr) war es, die Muslime über das persönliche Leben des Propheten (ALLAHs Frieden und Segen über ihn) zu belehren, da er für die Muslime ein Vorbild darstellt. Seine Ehe mit den jungen Frauen diente dazu, sie mit ihren verschiedenen persönlichen und religiösen Fragen zu belehren, z.B.: Welches Gebet man während der Nacht der Bestimmung (Qadr Nacht) sprechen sollte. Der Prophet (ALLAHs Frieden und Segen über ihn) antwortete: „O Allah, Du liebst Vergebung, so vergib mir!“. Er lehrte z.B. seinen Frauen, wie die muslimischen Frauen sich von der Menstruation rituell reinigen können. Aisha (ALLAHs Wohlgefallen auf ihr) erzählte auch davon, wie sich der Prophet (ALLAHs Frieden und Segen über ihn) mit ihr verhielt während der Menstruationsdauer, damit die Muslime ihn in all ihren Gelegenheiten zum Vorbild nehmen. Aisha (ALLAHs Wohlgefallen auf ihr) spielte auch eine große Rolle beim Schützen der Überlieferungen vom Propheten (ALLAHs Frieden und Segen über ihn), da sie 47 Jahre nach dem Tode des Propheten lebte. So überbrachte sie den Muslimen alle Überlieferungen des Propheten (ALLAHs Frieden und Segen über ihn), die sie während ihrer Ehe mit dem Propheten (ALLAHs Frieden und Segen über ihn) von ihm gehört hatte. Sie hatte keine Kinder, damit sie sich dem Schützen der Überlieferungen widmete. Die Hauptsache war, dass die Ehe des Propheten (ALLAHs Frieden und Segen über ihn) mit Aisha (ALLAHs Wohlgefallen auf ihr) um Allahs Willen war. Der Prophet (ALLAHs Frieden und Segen über ihn) heiratete Aisha (ALLAHs Wohlgefallen auf ihr) nach der Schlacht von Badr im Schawwal im zweiten Jahr nach der Auswanderung (Hidschra). Die Brautgabe von Aisha (ALLAHs Wohlgefallen auf ihr) betrug 500 Dirhams. Dies war sehr wenig, denn der Prophet (ALLAHs Frieden und Segen über ihn) sagte: „Die gesegneteste Frau verlangt am wenigsten Brautgabe.“ Das Haus von Aisha (ALLAHs Wohlgefallen auf ihr) war sehr einfach ausgestattet. In dem Haus waren ein Kissen, eine Matratze, ein Wasserkrug aus Ton und ein kleiner Teppich.


Die Liebesbeziehung zwischen dem Propheten und Aisha[Bearbeiten]

Als der Prophet (ALLAHs Frieden und Segen über ihn) mit seiner Frau Aisha ALLAHs Wohlgefallen auf ihr zu Bett ging, bat er sie, ihm eine Stunde zu geben, um das freiwillige Nachtgebet (Qiam Al-Lajl) zu vollziehen. Sie sagte: „In deiner Nähe zu sein, ist mir am liebsten, aber ich bevorzuge das, was dir am liebsten ist.“ Er (ALLAHs Frieden und Segen über ihn) stand daraufhin auf und betete während seine Frau Aisha (ALLAHs Wohlgefallen auf ihr) zwischen ihm und der Gebetsrichtung lag, sodass ihre Füße in Richtung der Gebetsrichtung lagen. Bei der Niederwerfung machte er ihr ein Zeichen, damit sie ihre Füße zu sich zieht. Wenn er (ALLAHs Frieden und Segen über ihn) mit der Niederwerfung fertig wurde, streckte sie wieder ihre Füße aus. Aisha (ALLAHs Wohlgefallen auf ihr) sagte: „Der Prophet (ALLAHs Frieden und Segen über ihn) und ich vollzogen gemeinsam in einem Becken gemeinsam die Ganzwaschung Der Prophet (ALLAHs Frieden und Segen über ihn) verbrachte lange Nächte mit Aisha ALLAHs Wohlgefallen auf ihr, um zu hören, was sie zu erzählen hatte. In einer ihrer sehr langen Erzählungen erzählte sie dem Propheten (ALLAHs Frieden und Segen über ihn), die Geschichte von elf Frauen und er hörte zu. Sie erzählte die Geschichten der ersten 10 Frauen. Als sie die Geschichte der elften Frau erzählte, sagte sie: „Die elfte Frau hieß Umm Zar'. Ihr Mann Abu Zar' hatte sie sehr geliebt, aber nach einer Zeit änderte sich ihre Beziehung und er verließ sie.“ Aisha ALLAHs Wohlgefallen auf ihr war sehr traurig und berührt als sie diese Geschichte erzählte. Der Prophet (ALLAHs Frieden und Segen über ihn) merkte, wie sie von dieser Geschichte berührt war und sagte ihr: „Ich war zu dir wie Abu Zar' zu Umm Zar', ich aber werde dich niemals verlassen.“ Über die Lebensweise des Propheten (ALLAHs Frieden und Segen über ihn) erzählte Aisha ALLAHs Wohlgefallen auf ihr, dass der Prophet (ALLAHs Frieden und Segen über ihn) ein hartes Leben führte. Sie sagte: ,,Der Halbmond konnte dreimal vorbeigehen, ohne dass im Haus des Propheten ein Herd angezündet wurde.“ (= drei Monate lang wurde im Haus nicht gekocht). U'rwa Ibn Az-Zubair fragte: „Und wie habt ihr gelebt.“ Sie antwortete: „Unsere Haupternährungsmittel waren Datteln (arab.: Tamr) und Wasser. Der Prophet (ALLAHs Frieden und Segen über ihn) hatte einige Nachbarn von den Ansar. Sie schickten manchmal dem Propheten (ALLAHs Frieden und Segen über ihn) Milch. Als die finanzielle Lage der islamischen Gesellschaft besser wurde und es mehr Geld gab, baten die Frauen des Propheten ihn darum, ihnen mehr Geld zu geben, um das Leben etwas bequemer zu gestalten.


Die Persönlichkeit von Aisha[Bearbeiten]

Ihr Wissen[Bearbeiten]

Man kann sagen, dass Aisha ALLAHs Wohlgefallen auf ihr die größte Anzahl von den Hadithe überliefert hatte. An die 2250 Hadithe bekam sie direkt vom Propheten (ALLAHs Frieden und Segen über ihn) übermittelt. Wir sprechen also von einer direkten Überlieferung, wobei sie ALLAHs Wohlgefallen auf ihr dem einzigen Überliefern derer darstellt. Zu ihrem Wissen gehörte auch, dass sie die erste Schule für das Erlernen der Islamischen Rechtswissenschaften und Hadithe eröffnete. Die Anzahl der Überlieferer, die nach ihr die Hadithe weitergaben, betrugen 100 Personen, unter denen waren U'mar Ibn Al-Chattab, A’bdullah Ibn U'mar, Abu Huraira, U'rwa Ibn Az-Zubair, Said Ibn Al-Messias und die Mutter von Al-Hassan Al-Basry. Aisha ALLAHs Wohlgefallen auf ihr war auch Diejenige, die den Muslimen die praktische Sunna überliefert hatte. Sie übermittelte, wie der Prophet (ALLAHs Frieden und Segen über ihn) die Gebetswaschung (Wudu) vollzog. Ihr haben wir zu danken, dass der Tayammum(wird als die Waschung zum Gebet bezeichnet, welche aufgrund des Nichtvorhandenseins von Wasser erfolgt.) angewendet wurde. Als sie einmal mit dem Propheten (ALLAHs Frieden und Segen über ihn) und seinen Gefährten auf eine Wanderung waren, gab es nicht genügend Wasser für die Gebetswaschung. Aisha ALLAHs Wohlgefallen auf ihr fragte den Propheten (ALLAHs Frieden und Segen über ihn), was sie machen sollte. In dieser Zeit wurde der Koranvers vom Tayammum offenbart. Es wird gesagt, dass das Anwenden des Tayammum eine der ersten Segnungen der Familie Abu Bakrs sei. Aisha ALLAHs Wohlgefallen auf ihr berichtete vieles den Gefährten des Propheten (ALLAHs Frieden und Segen über ihn), sodass Abu Mussa Al Ascha'ry sagte: ,,Wenn uns eine Sache im Islam schwer fiel, fanden wir immer die Lösung bei Aisha (ALLAHs Wohlgefallen auf ihr). Ihr meistes Wissen bezog sich auf das Erlaubte, das Verbotene, die Pflichten und freiwilligen gottesdienstlichen Handlungen im Islam.


Aischa im Qur'an[Bearbeiten]

Aisha wird indirekt im Qur'an an mehreren Stellen erwähnt: Unter anderem ergab sich einmal ein Vorfall, bei dem sie auf einer Reise nach einer kurzen Rast versehentlich von der Karawane zurückblieb und daraufhin ungerechterweise von schwätzerischen Beduinen der Unzucht [Zina] beschuldigt wurde. Die in der Sure 24 (An-Nur) offenbarten Verse 11 ff. bewiesen aber ihre Unschuld in diesem Fall. Eine weitere bekannte Geschichte aus dem Heiligen Qur'an ist ihre Eifersucht auf Zainab bint Dschahsch, die dem Propheten Muhammad (s.) einen besonders schmackhaften Honig angeboten hatte, worüber sich dieser sehr gefreut hatte. Zusammen mit Hafsa bezichtigte Aisha ihn fälschlicherweise des Mundgeruchs, worauf die Verse 66:1 als Warnung an die beiden offenbart wurden und an alle, die denjenigen neiden, welche die Zuneigung des Propheten Muhammad (s.) durch ihre Liebe zu ihm genießen dürfen.


Die gottesdienstlichen Handlungen von Aischa[Bearbeiten]

Aisha ALLAHs Wohlgefallen auf ihr fastete und betete viel.

Ihr Fasten[Bearbeiten]

Als sie 65 Jahre alt war, fastete sie den Tag von A'rafa.

Ihre Freigebigkeit[Bearbeiten]

Wenn wir über ihre Freigebigkeit sprechen, staunen wir über jemanden, der fastet und kein Essen für sein Fastenbrechen (Iftar) behält. Eines Tages gab Aisha ALLAHs Wohlgefallen auf ihr alles, was sie im Haus hatte, aus, sodass ihre Dienerin sagte: „Du hast nichts für dein Iftar gelassen.“ AishaALLAHs Wohlgefallen auf ihr antwortete: ,,Hättest du mich nur daran erinnert." Aisha ALLAHs Wohlgefallen auf ihr legte immer das Geld, das sie den Armen geben wollte, in einem parfümierten Topf. Denn Allah ta’ala wird das Geld erst in die Hand bekommen, bevor es die Armen erreicht.

Aischas Bemühungen um den Islam (Dschihad)[Bearbeiten]

Aisha ALLAHs Wohlgefallen auf ihr nahm an vielen Kämpfen teil, wie z.B. in Badr, Uhud und El-Chandaq. Bei der Schlacht von Uhud versorgte sie die Verletzten mit Wasser und bei der von Al Chandaq fand sie U'mar Ibn Al-Chattab mitten im Schlachtfeld.

Aischas Wunsch[Bearbeiten]

Aisha ALLAHs Wohlgefallen auf ihr bevorzugte am meisten U'mar Ibn Al-Chattab und ließ ihn neben dem Propheten (ALLAHs Frieden und Segen über ihn) begraben. Kurz vor U'mars Tod wurde jemand zu Aisha ALLAHs Wohlgefallen auf ihr geschickt und bat sie um Erlaubnis, U’mar neben dem Propheten (ALLAHs Frieden und Segen über ihn) zu begraben, da U’mar dies wünschte. Sie antwortete: „Bei Allah ich wollte in diesem Platz begraben werden, aber heute bevorzuge ich U'mar vor mir. Nach der Begrabung von U'mar gab es noch einen Platz für Aisha ALLAHs Wohlgefallen auf ihr, um neben dem Propheten begraben zu werden. Sie lehnte jedoch ab und sagte: ,,Begrabt mich neben meinen Gefährtinnen, die Frauen des Propheten(ALLAHs Frieden und Segen über ihn), damit ich nicht als besonders erscheine. Und damit die Leute mich nicht in einer hohen Stellung setzen, die ich vielleicht nicht verdiene.


Die letzten Momente ihres Lebens[Bearbeiten]

Vor ihrem Tod wurde sie von Ibn Al-A'bbas besucht. Er sagte: „Freue dich liebe Mutter.“ Sie fragte ihn: „Worüber Ibn Al-A'bbas?“ Er antwortete: „Es fehlt nur, dass deine Seele hinaus kommt, damit du deinen geliebten Muhammad (ALLAHs Frieden und Segen über ihn) triffst. Bei Allah, denn du warst die Geliebte unseres Propheten (ALLAHs Frieden und Segen über ihn). Du bist Diejenige, die vom Himmel in Hadith Al-Fik (Lügenskandal) für schuldlos erklärt wurde. Bei Allah, unter den Frauen des Propheten (ALLAHs Frieden und Segen über ihn) bist du die Liebste für ihn gewesen. Du hast die Wissenschaft gelehrt.” Aisha ALLAHs Wohlgefallen auf ihr antwortete: „O Ibn A'bbas, lass mich in Ruhe. Wäre es doch so, dass ich völlig in Vergessenheit geraten sei. Wenn ich auf etwas stolz sein dürfte, dann ist es, dass der Prophet (ALLAHs Frieden und Segen über ihn) in meinem Schoss (in meinen Armen) gestorben ist.“ In der Nacht an einem Dienstag, der 17. Ramadan im Jahre 57 nach der Hidschra starb Aisha ALLAHs Wohlgefallen auf ihr im Alter von 66 Jahren. Sie wurde neben den Frauen des Propheten (ALLAHs Frieden und Segen über ihn) begraben. Über sie betete Abu Huraira. A'bdulaah Ibn Az-Zubair stieg in ihrem Grab hinunter. Vorne in ihrem Trauerzug gingen die Frauen des Propheten (ALLAHs Frieden und Segen über ihn) und sagten: „Die Geliebte des Propheten ist gestorben.“


Quellen[Bearbeiten]