Bearbeiten von „Hud“

Aus islam-pedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Warnung: Du bist nicht angemeldet. Deine IP-Adresse wird öffentlich sichtbar, falls du Bearbeitungen durchführst. Sofern du dich anmeldest oder ein Benutzerkonto erstellst, werden deine Bearbeitungen zusammen mit anderen Beiträgen deinem Benutzernamen zugeordnet.

Die Bearbeitung kann rückgängig gemacht werden. Bitte prüfe den Vergleich unten, um sicherzustellen, dass du dies tun möchtest, und speichere dann unten deine Änderungen, um die Bearbeitung rückgängig zu machen.
Aktuelle Version Dein Text
Zeile 1: Zeile 1:
 
[[Hud]] (der Friede sei mit ihm) (arabisch: ‏هود‎) ist der Prophet, der an dem Volk '[[Aad]] entsandt wurde<ref>Zaidan, Amir M. A. (2000): ''[http://www.islam-verstehen.de/e-books/at-Tafsir_Quran_deutsche_Bedeutung_Amir_Zaidan.pdf At-Tafsir. Eine philologisch, islamologisch fundierte Erläuterung des Quran-Textes.'' (PDF)], ADIB-Verlag, Offenbach</ref>.  
 
[[Hud]] (der Friede sei mit ihm) (arabisch: ‏هود‎) ist der Prophet, der an dem Volk '[[Aad]] entsandt wurde<ref>Zaidan, Amir M. A. (2000): ''[http://www.islam-verstehen.de/e-books/at-Tafsir_Quran_deutsche_Bedeutung_Amir_Zaidan.pdf At-Tafsir. Eine philologisch, islamologisch fundierte Erläuterung des Quran-Textes.'' (PDF)], ADIB-Verlag, Offenbach</ref>.  
 
Ibn Kathir sagt: Hud (Friede sei mit ihm) war Hud ibn Schalikh ibn Arfakhschadh ibn Sem ibn Nuh (d.h. Noah). Noah war also der Ur-Ur-Großvater von Hud (Friede sei mit ihnen beiden). Hud war von einem Familienstamm, die '[[Aad]] ibn Aus ibn Sem ibn Nuh hießen.
 
Ibn Kathir sagt: Hud (Friede sei mit ihm) war Hud ibn Schalikh ibn Arfakhschadh ibn Sem ibn Nuh (d.h. Noah). Noah war also der Ur-Ur-Großvater von Hud (Friede sei mit ihnen beiden). Hud war von einem Familienstamm, die '[[Aad]] ibn Aus ibn Sem ibn Nuh hießen.
Sie waren Araber und bewohnten die Sanddünen zwischen Jemen und Oman. Es war ein Gebiet, welches am Meer lag<ref name=IslamischeGeschichteMourad>Mourad, Samir (2007): ''[http://www.islam-verstehen.de/downloads.html?task=view.download&cid=120 Islamische Geschichte - Eine analytische Einführung]'', Deutscher Informationsdienst über den Islam (DIdI) e.V., DIdI-info.de </ref>.
+
Sie waren Araber und bewohnten die Sanddünen zwischen Jemen und Oman. Es war ein Gebiet, welches am Meer lag<ref>Mourad, Samir (2007): ''[http://www.islam-verstehen.de/downloads.html?task=view.download&cid=120 Islamische Geschichte - Eine analytische Einführung]'', Deutscher Informationsdienst über den Islam (DIdI) e.V., DIdI-info.de </ref>.
  
  
  
 
== Hud wurde an das Volk 'Aad entsandt ==
 
== Hud wurde an das Volk 'Aad entsandt ==
 
 
Ibn Kathir sagt: Die ´Aad waren die ersten, die nach der Sintflut Götzen anbeteten. Sie hatten drei Götzen: Samad, Sumud und Hirr. Daraufhin sandte Allah ihren Bruder Hud (Friede sei mit ihm) zu ihnen, der sie zu Allah einlud <ref name=IslamischeGeschichteMourad />
 
  
  

Bitte beachte, dass alle Beiträge zu islam-pedia.de von anderen Mitwirkenden bearbeitet, geändert oder gelöscht werden können. Reiche hier keine Texte ein, falls du nicht willst, dass diese ohne Einschränkung geändert werden können.

Du bestätigst hiermit auch, dass du diese Texte selbst geschrieben hast oder diese von einer gemeinfreien Quelle kopiert hast (weitere Einzelheiten unter islam-pedia.de:Urheberrechte). ÜBERTRAGE OHNE GENEHMIGUNG KEINE URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZTEN INHALTE!

Abbrechen | Bearbeitungshilfe (wird in einem neuen Fenster geöffnet)