ALLAH: Unterschied zwischen den Versionen

Aus islam-pedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 4: Zeile 4:
  
  
:'''''"Sag: 'ER ist ALLAH, einzig. ALLAH ist As-Samad (d.h Der absolut Selbständige, Der niemandem bedarf, alles und jeder aber bedarf Seiner). Nie zeugte ER und nie wurde ER gezeugt, und nie ist Ihm jemand ebenbürtig.'"''''' (Quran, Sura Nr. 112)  
+
:'''''"Sag: 'ER ist ALLAH, einzig. ALLAH ist As-Samad (d.h Der absolut Selbständige, Der niemandem bedarf, alles und jeder aber bedarf Seiner). Nie zeugte ER und nie wurde ER gezeugt, und nie ist Ihm jemand ebenbürtig.'"''''' (Quran, Sura Nr. 112)
 +
 
  
  
Zeile 14: Zeile 15:
  
 
   
 
   
 +
 +
 +
== [[Tauhid|Tauhid - Der Iman an die Einheit und Einzigkeit ALLAHs]] ==
 +
 +
 +
  
  

Version vom 25. Juni 2008, 21:51 Uhr

Kalligraphie mit dem arabischen Schriftzug "Ya Allah/Oh Allah"

ALLAH (arabisch اﷲ‎) ist die arabische Bezeichnung für "den einen Gott" und wird von Muslimen statt dem deutschen Wort "Gott" bevorzugt benutzt, da der Begriff "ALLAH" im Gegensatz zu "Gott" weder männlich, weiblich noch sächlich ist, über keine Pluralform verfügt und überdies keine Wortwurzel besitzt, von der es nach den Regeln der arabischen Grammatik abgeleitet werden könnte. Somit beinhaltet der Begriff "ALLAH" bereits einige der wichtigsten Attribute des Schöpfers, nämlich dessen Einzigkeit, dessen Geschlechtslosigkeit und außerdem den Umstand, dass ALLAH als der ungeschaffene Schöpfer allen Seins selbst keine Schöpfung darstellt. Mit diesem Namen wurde Der Schöpfer seit Anbeginn, lange vor dem Gesandten Muhammad (ALLAHs Gnade und Frieden seien mit ihm) benannt.


"Sag: 'ER ist ALLAH, einzig. ALLAH ist As-Samad (d.h Der absolut Selbständige, Der niemandem bedarf, alles und jeder aber bedarf Seiner). Nie zeugte ER und nie wurde ER gezeugt, und nie ist Ihm jemand ebenbürtig.'" (Quran, Sura Nr. 112)



ALLAH ist kein spezieller Gott der Muslime, oder der Araber

Eines der vielen Vorurteile über den Islam ist, dass Muslime in ALLAH einen besonderen Gott der Muslime, der Araber, etc. sähen. "ALLAH" wird im arabischen Sprachraum von allen Religionen - von arabischen Juden, arabischen Christen und Muslimen - als feststehender Ausdruck für die Realität des Schöpfers benutzt. Zwar ist es richtig, dass sich das „Gottesbild“ im Islam von dem anderer Buchreligionen in gewisser Hinsicht unterscheidet, etwa indem der Islam die Ideen der Dreifaltigkeit oder eines „Gottessohns“ ablehnt. Es handelt sich dabei zumindest aus islamischer Perspektive jedoch bei allen monotheistischen Religionen um ein und denselben Gott, der Seine Botschaften an Propheten wie Abraham, Moses, Jesus oder Muhammad entsandte. Diese Sicht der Dinge resultiert daher, dass der Islam alle Gesandten und Propheten vor Muhammad völlig selbstverständlich anerkennt und ein und derselben gemeinsamen Quelle zuschreibt. An dieser Stelle sei ganz nebenbei darauf hingewiesen, dass Gott auch im Aramäischen "ALLAH" heißt. Dies wiederum führt zu der Annahme, dass selbst Jesus (Friede sei mit ihm) mitunter den Begriff "ALLAH" benutzt haben dürfte, wenn er von Gott sprach.



Tauhid - Der Iman an die Einheit und Einzigkeit ALLAHs

Literatur & Medien zum Thema ALLAH zum Downloaden

Tauhid.jpg

Tauhid: Der Eingottglaube im Islam (PDF) Von Abu Ameenah Bilal Phillips


Quellen

  • Zaidan, Amir M. A. (1999): Al-'Aqida, Einführung in die Iman-Inhalte, ADIB-Verlag, Offenbach, 2. neubearbeitete und erweiterte Auflage
  • Samir Suleiman: Der Islam muss kein Rätsel sein, qalam.de