Aqida (Portal)

Aus Islam-Pedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 'Aqida stellt das fundamentale Element des gesamten Islam dar und ist die Gesamtheit der auf den primären Quellen, dem Quran und der Sunna, basierenden Iman-Inhalte, die ein Muslim bewusst als unbestreitbare Gewissheit verinnerlichen muss. Die Verinnerlichung der 'Aqida (d. h. der Gesamtheit der Iman-Inhalte) ist die unverzichtbare Grundvoraussetzung für die Zugehörigkeit zum Islam. Die 'Aqida-Inhalte werden definiert durch: Die sechs Säulen des Iman.[1]

"Diese ist die eigentliche Schrift, keinerlei Zweifel ist darin, (sie ist) eine Rechtleitung für die Gottesfürchtigen. (3) Es sind diejenigen, die den Iman an das Verborgene[A 1] verinnerlichen, das rituelle Gebet ordnungsgemäß verrichten und von dem, was WIR ihnen an Versorgung gewährten, geben, (4) sowie diejenigen, die den Iman verinnerlichen an das, was dir (Muhammad) hinabgesandt wurde, und an das, was vor dir hinabgesandt wurde, und die über das Jenseits Gewißheit haben. (5) Diese verfügen über Rechtleitung von ihrem HERRN und diese sind die eigentlichen Erfolgreichen." (Quran, 2:2-5)

Inhaltsverzeichnis

Definitionen der wichtigsten Begriffe in der Aqida

Die sechs Säulen des Iman (der Überzeugung)

Der Iman (die Überzeugung) an

  1. ALLAH
  2. Engel, Dschinn und Satane
  3. Offenbarungsbücher
  4. Propheten und Gesandte
  5. Jenseits
  6. Qadha (Vorauswissen) und Qadar (Vorherbestimmung) ALLAHs

Die Aqida-Schulen & Sekten


Anmerkungen

  1. ALLAH, Seine Eigenschaften, das Jenseits, die Engel, die Offenbarungsbücher, die Propheten etc.


Quellen

  1. Zaidan, Amir (1999): Al-'Aqida. Einführung in die Iman-Inhalte. Adib-Verlag, Offenbach, 2. Auflage
Persönliche Werkzeuge
Buch erstellen
  • Artikel hinzufügen
  • Hilfe zu Sammlungen